9 Minuten

Wie werde ich Lieferheld-Partner?

Daniela Cherkova
06.07.2018

Große Werbeplakate mit spektakulĂ€ren Rabatten locken hungrige Kunde an jeder Ecke auf die Lieferportale von Pizza.de, Lieferheld, Lieferando, Foodora und Deliveroo. Die Idee hinter diesen Portalen ist simpel: Der Nutzer erhĂ€lt im Internet eine große Übersicht ĂŒber tausende Restaurants in seiner NĂ€he, bei denen er sein Lieblingsessen in wenigen Minuten bestellen kann.

Ganz bequem von zu Hause werden die kulinarischen Speisen aus allen LĂ€ndern ins heimische Esszimmer geliefert. Doch was mĂŒssen Restaurants tun, um auf diesen Seiten gelistet zu werden? Im Grunde genommen, ist auch dieser Werbeservice fĂŒr die Restaurants nicht kostenlos, denn sie zahlen hohe Provisionen und akzeptieren strenge Vertragsbedingungen.

Gibt es auch andere Möglichkeiten, ein Partner von Lieferheld zu werden? Es gibt zwei unterschiedliche Möglichkeiten, Partner von Lieferheld zu werden: Über das Affiliate-Marketing oder als Restaurant mit Lieferservice ĂŒber Lieferheld.

Warum ist Lieferheld interessant?

Im Rahmen des großen Lieferdiensttrios ist Lieferheld mit der FirmengrĂŒndung im Jahr 2010 chronologisch betrachtet ein NachzĂŒgler, doch setzt seit der GrĂŒndung auf Innovation. Lieferheld hat die Vermittlung der Essensbestellungen ĂŒber das Internet effizienter gemacht und verfĂŒgt zusĂ€tzlich ĂŒber eine entsprechende iPhone- und Android-App fĂŒr schnelle Bestellungen ĂŒber das Smartphone.

Hinzukommt, dass Lieferheld auf den Vertrieb mit einer UMTS-Box setzt. Mit der Lieferheld-Box können der Lieferdienst und die Restaurants auf Basis einer UMTS-Verbindung den Vertrieb abwickeln, sodass zeitnah Kundenbestellungen entgegengenommen werden können und eine BestĂ€tigung der Lieferzeit erfolgt – dies geschieht per E-Mail, SMS oder ĂŒber die Lieferheld-Webseite.

Dass Pizza.de und Lieferando den innovativen Erfolg von Lieferheld nicht lange ertragen konnten, war absehbar. Daher kam es zu mehreren Gerichtsstreits, unter anderem auch einen um die Abwicklung von Online-Zahlungen.

Pizza.de bekam seitens des Gerichts Recht, dass fĂŒr Onlinezahlungen eine Zahlungsdienstleistungslizent der BaFin notwendig sei. Jenes Urteil warf jedoch bei einigen Nutzern ein negatives Bild auf das anscheinlich innovationsfeindliche Unternehmen Pizza.de. Die Klage fĂŒhrte auch dazu, dass andere Onlineanbieter, Zahlungen fĂŒr Dritte vorhalten bzw. ihre Onlinezahlungen einstellen mussten.

Was bietet Lieferheld der Gastronomie?

Essen bestellen liegt aktuelle im Trend, ebenso intensiv ist auch der Wettbewerb bei den Restaurants. Am liebsten wĂ€re gerne jedes Restaurant involviert, doch was bietet Lieferheld der Gastronomie eigentlich? Warum sollte man sich als Gastronom fĂŒr Lieferheld entscheiden? Einer der lukrativsten Vorteile einer Lieferheld-Partnerschaft ist die grĂ¶ĂŸere Kundenreichweite, exklusive Rabatte, Gutscheine und andere Gimmicks, die Kunden gewinnen und binden können – und das auch im Firmenkundenbereich.

DarĂŒber hinaus bietet Lieferheld auch viele weitere Analysefunktionen an. Im Partnerkonto können die Gastronomen den Überblick ĂŒber ihre Bestellungen, Umsatzzahlen, Öffnungszeiten und vieles mehr behalten. Mit den Marketingmaßnahmen von Lieferheld helfen sie ihren Partner-Gastronomen dabei, mehr Umsatz zu generieren. Je nach Paket bietet der Lieferservice eine eigene Webseite, eine App und individuelle Logoanfertigung.

Die Anmeldung: Wie werde ich Lieferheld-Partner?

Angenommen, Du betreibst ein Restaurant und möchtest mehr Umsatz erzielen. Um Partner zu werden, musst Du lediglich auf die Webseite von Lieferheld gehen und im Kontaktformular Deine Daten eingeben. HierfĂŒr werden folgende Angaben benötigt: Restaurantname, Straße, Postleitzahl, Stadt, Ansprechpartner, E-Mail und Telefonnummer.

DarĂŒber hinaus muss angegeben werden, ob man eigene Fahrer hat oder beabsichtigt, diese einzustellen. Nachdem alle Informationen ĂŒbertragen wurden, setzt sich Lieferheld mit Dir in Verbindung und vereinbart alle weiteren Konditionen. Die Provision ergibt sich aus einer Vielzahl an Faktoren und ist abhĂ€ngig von der GrĂ¶ĂŸe des Gastronomiebetriebs.  

Die Provision ist beachtlich

Lieferheld bietet Gastronomen eine Plattform, ĂŒber die sie ihre Köstlichkeiten in der Stadt verkaufen können. FĂŒr diesen Service verlangen sie jedoch auch einen beachtlichen Teil des Umsatzes, eine sogenannte Provision.

Bei Pizza.de betrĂ€gt die Provision fĂŒr eine kleine Pizzeria 14%. FĂŒr grĂ¶ĂŸere Gastronomiebetriebe kann diese Provision auch bis zu 30% betragen. Bei anderen Lieferdienstleistern ist der Anteil noch höher. Vor allem in GroßstĂ€dten, wo oft hunderte Restaurants liefern, berechnen die Dienstleister horrende Provisionen. Schlimmstenfalls belĂ€uft sich die Provision auf bis zu 50% des Bestellpreises.

Affiliate-Partner von Lieferheld

Du bist kein Restaurantbesitzer, möchtest aber Lieferheld-Partner werden und auf einfachem Weg Provisionen erhalten. Dann gibt es die Möglichkeit, Affiliate-Partner von Lieferheld zu werden. HierfĂŒr musst Du dich lediglich bei Lieferheld.de bzw. ihrem Partner Zanox registrieren und die entsprechenden Werbemittel einbinden.

Dabei werden unterschiedliche Werbemittel zur VerfĂŒgung gestellt, die Du auf Deiner Webseite einbinden kannst. Sobald ein Kunde ĂŒber Deine Seite (per Klick auf eine der Werbeanzeigen) bei Lieferheld bestellt, wird Dir eine Provision gutgeschrieben. Damit Du allerdings an diesem Partnerprogramm teilnehmen kannst, musst Du einige Teilnahmebedingungen erfĂŒllen.

Teilnahmebedingungen

Ausgenommen von der Teilnahme am Partnerprogramm von Lieferheld sind folgende Seiteninhalte und Funktionen:

  • Waffen, Politik, Drogen, Erotik oder Pornographie, Gewalt, Gewaltverherrlichung, Gewalt-darstellungen, diskriminierende Darstellungen von Menschen, Tieren usw., strafrechtlich relevante Inhalte, allgemein rechtswidrige oder Inhalte, die gegen die Rechte Dritter verstoßende, sowie Verlinkungen zu den genannten Inhalten.
  • Inhalte, die Kinder in jeglicher Hinsicht beeintrĂ€chtigen können.
  • Inhalte, die von der Lieferheld-Webseite manuell oder durch Web-Crawlers, Search Bots oder Spiders ausgelesen werden
  • Streaming Seiten
  • Torrent Traffic
  • Webseiten ohne vollstĂ€ndiges Impressum
  • Social Media Plattformen
  • Unfertige Webseiten (under construction) und Seiten, die „Fehler“ aufweisen.
  • Toolbars

Ebenfalls vom Partnerprogramm ausgeschlossen sind Seiten ohne Top Level Domain Partner, die Traffic mit folgenden Werbemitteln oder Funktionen erzeugen:

  • Pop-under, Pop-up, Layer, Site-under Traffic
  • automatische Weiterleitungen und Redirects
  • Add-Ons, iFrames
  • Forced-Click Traffic, Post View Traffic
  • Link Maskierungen und VerĂ€nderung von Links
  • Cookie Dropping, Adware Traffic, Paidmailer
  • Traffic Brokering

Welche Vorteile bietet das Affiliate-Partnerprogramm von Lieferheld?

Ein potentieller Kunde besucht Deine Webseite, klickt auf die Werbeanzeige und bestellt bei Lieferheld. de und Du erhĂ€ltst eine Provision fĂŒr die generierten Leads and Sales. Die Provision betrĂ€gt 3,00 Euro pro Akquisition (Neukunden) und 2,5% des Warenkorbwertes bei Wiederbestellung.

Ein weiterer Vorteil des Lieferheld-Affiliate-Programms sind die individuellen Werbemittel, die Du ganz nach Deinem Belieben auswĂ€hlen kannst und anschließend auf Deiner Webseite platzierst. Das umfangreiche Portfolio umfasst dabei aktuelle und klickstarke Werbemittel, wie hĂ€ufig wechselnde Spezialbanner, Newsletter und Mailings. DarĂŒber hinaus finden regelmĂ€ĂŸig Aktionen fĂŒr alle Affiliates statt und Du erhĂ€lst eine persönliche Betreuung durch den Affiliate Support.  

Wie bei den meisten Affiliate-Programmen werden die Cookies auch bei Lieferheld bis zu 30 Tage gespeichert, d.h. kehrt der potentielle Kunde innerhalb dieses Zeitraums auf die Lieferheld-Webseite zurĂŒck und bestellt, dann erhĂ€lst du die Provision. DarĂŒber hinaus werden die Provisionen schnell ausgezahlt, sodass Du bereits innerhalb von 14 Tagen das Geld erhĂ€lst.  

Fazit

Wer Lieferheld-Partner werden möchte, muss nicht unbedingt Restaurantbesitzer sein, sondern kann durch Affiliate-Marketing und ĂŒber Provisionen Einnahmen generieren. Möchte man hingegen als Gastronom von der immensen Reichweite der großen Lieferservicedienstleister Lieferheld, Pizza.de oder Lieferando profitieren, muss man mit nicht unbeachtlichen Provisionen rechnen.

Diese können sich, abhĂ€ngig vom Standort und der GrĂ¶ĂŸe des Betriebs, auf bis zu 50% des Preises belaufen. SelbstverstĂ€ndlich profitiert man von der Kundenreichweite der Portale und kann Neukunden erreichen. Insbesondere fĂŒr neugegrĂŒndete Restaurants kann dies eine lukrative Möglichkeit sein, die UmsĂ€tze um ein Vielfaches zu steigern.

Nichtsdestotrotz sollte man bei einer exakten Kalkulation der Kosten auch die ProvisionsgebĂŒhren berĂŒcksichtigen, die mit 15% bis 50% zu Buche schlagen können. Um Lieferheld-Partner zu werden, muss man als Restaurantbesitzer lediglich einige Daten auf der Lieferheld-Webseite eingeben und auf deren RĂŒckmeldung warten. Jegliche Konditionen und ProvisionsgebĂŒhren vereinbart Lieferheld mit dem Gastronomiebetrieb individuell.

GERMANY'S FIRST SECURITY TOKEN OFFERING*

Invest in the Bitbond STO and ensure secure returns.
Grow your portfolio.
  • Earn fixed 4% annual interest
  • Earn an annual variable coupon
  • Earn via attractive affiliate program
LEARN MORE
Become part of
Germany's first security token offering.*
LEARN MORE
Mehr Artikel
*Bitbond Finance GmbH is a Bitbond GmbH subsidiary. Bitbond GmbH owns 100% of Bitbond Finance GmbH. This content represents solely a nonbinding preliminary information which serves exclusively advertising purposes. The content is neither an offer nor a solicitation of an offer to purchase token or securities issued by Bitbond Finance GmbH. The information in these pages does not constitute investment advice or investment recommendation. The greatest possible care has been taken in the preparation of this content, but errors and omissions remain reserved.
‍
Please find the binding Bitbond STO prospectus here.
GERMANY'S FIRST SECURITY TOKEN OFFERING*
LEARN MORE