13 Minuten

Die bankenlose Lagerfinanzierung | Liquidität durch Lagerbestand

Chris Grundy
25.08.2017

Manchmal kann es für Unternehmer schwierig sein, für gewisse Investitionen die nötigen finanziellen Mittel aufzubringen. Um das Kapital bereitzustellen, erkaufen sich die Unternehmen die notwendige Liquidität meist teuer durch Kontokorrentkredite. Die Zinsen, welche ein Kreditinstitut hierfür verlangt, sind horrend. Eine etwas weniger bekannte, aber durchaus attraktivere Alternative hierzu ist die Lagerfinanzierung.

Sie ist eine ideale Ergänzung zum Factoring und bietet Unternehmen eine Vielzahl an Vorteilen. Somit scheint die Lagerfinanzierung eindeutig die bessere Unternehmensfinanzierung zu sein. Insbesondere für wachsende Unternehmen mit Lagerbestand scheint diese Lösung die bessere Wahl zu sein. Dabei wird der Wert des Lagerbestands geschätzt und als Sicherheit für eine Finanzierung genutzt.

Was versteht man unter Lagerfinanzierung?

Die Lagerfinanzierung wird als ideale Ergänzung zum normalen Factoring betrachtet und eignet sich besonders für Unternehmer, die Ihre im Lager gebundene Liquidität freisetzen möchten. Die Kosten einer Lagerfinanzierung liegen meist unter den gängigen Zinsen für Kontokorrentzinsen. Zielgruppe der investierenden Finanzinstitute sind allerdings meist große Handelsunternehmen und Produktionsbetriebe mit einem großen Waren- und Rohstofflager.

Abhängig von den zu finanzierenden Waren legen die Finanzierer eine Finanzierungsquote des Einkaufswertes fest. Diese kann wiederum zwischen 40-60 % des Nettowarenwerts des durchschnittlichen Lagerbestands betragen. Die Waren dienen dabei gleichzeitig als Sicherheiten. Bei der Berechnung wird der Wert des Lagerbestands sowie der vorhandenen Rohstoffe berücksichtigt.

Somit wird die Liquidität direkt aus dem Lagerbestand geschöpft. Auf Grundlage der Berechnungen stellt der Refinanzierer einen Kreditrahmen zur Verfügung, welcher ab diesem Zeitpunkt abrufbar ist. Bei Unternehmenswachstum kann eine Neubewertung des Lagerbestands vorgenommen werden, sodass eine Erhöhung des Finanzierungsrahmens eingeräumt werden kann. Meist wird eine Lagerfinanzierung gerne für Produkte genutzt, die saisonalen Schwankungen ausgesetzt sind. Darunter fallen beispielsweise Weihnachtsschmuck und Feuerwerkskörper. Durch den saisonalen Verkauf der Waren entstehen Differenzen zwischen Produktion und Absatz, welche wiederum mithilfe der Lagerfinanzierung überbrückt werden können.

Vorteile der Lagerfinanzierung

Die Lagerfinanzierung birgt eine Vielzahl an Vorteilen; bessere Konditionen als bankenübliche Kredite, geringere Kosten für die Geldbeschaffung und ein Höchstmaß an Flexibilität, sind nur einige nennenswerte Aspekte, die für eine Lagerfinanzierung sprechen. Ein weiterer attraktiver Vorteil für die Lagerfinanzierung liegt in der höheren Finanzierungsquote. Ferner kann bei einer sehr guten Bonität auf eine zusätzliche Absicherung verzichtet werden.

Die Lagerfinanzierung ist optimal an die Bedürfnisse und finanzielle Situation des Unternehmens anpassbar. Dadurch, dass der Finanzierungsrahmen stetig an den Lagerwert angepasst und erhöht werden kann, wächst auch die Liquidität des Unternehmens stetig mit. Durch eine variable Liquiditätsnutzung innerhalb des vereinbarten Kreditrahmens muss das Kapital nicht ausschließlich für die Warenbeschaffung genutzt werden, sondern kann auch in anderen Bereichen zum Wachstum des Unternehmens beitragen. So entstehen Freiräume für neue Investitionen und Aufträge, wobei die Lagerfinanzierung weitere Ertragsmöglichkeiten (Boni, Sonderkonditionen) ermöglicht, indem beispielsweise Skonti bei Lieferanten genutzt werden, um Kosten zu senken.

Dadurch, dass die Zinsen bei der Lagerfinanzierung nur auf das tatsächlich abgerufene Kapital anfallen, entstehen keine zusätzlichen Gebühren.

Und zu guter Letzt sollte man nicht vergessen, dass die neu gewonnene Liquidität dem Unternehmen einen klaren Vorteil gegenüber den Konkurrenten verschafft.

Lagerfinanzierung – nicht immer die optimale Lösung

Die Lagerfinanzierung ist in der Tat eine interessante Alternative zum herkömmlichen Bankkredit, welche die Liquidität des Unternehmens verbessert und Kosten für andere Kredite vermeidet. Außerdem werden meist keine banküblichen Sicherheiten von den Finanzierungsunternehmen verlangt. Dennoch ist die Lagerfinanzierung nicht für jedes Unternehmen die optimale Lösung, da gewisse Voraussetzungen nicht immer erfüllt werden können.

Oftmals können Unternehmen die Lagerfinanzierung aber nur ab einem Mindestlagerbestand mit vorgegebenem Warenwert nutzen. Nicht selten beläuft sich dieser Wert auf 500.000€ bis mehrere Millionen Euro. Hinzukommt, dass nicht alle Waren für die Lagerfinanzierung geeignet sind, bzw. anerkannt werden. Dazu zählen beispielsweise halb fertige Erzeugnisse, alte und verderbliche Waren und Lizenzprodukte.

Andere Finanzdienstleister bieten die Lagerfinanzierung nur in Kombination mit Factoring an und verlangen neben einer sehr guten Bonität auch, dass das Unternehmen einige Jahre erfolgreich tätig ist. Weitere wesentliche Voraussetzungen für eine ergänzende Finanzierung im Rahmen der Lagerfinanzierung sind meist ein gewisser Mindestumsatz und eine Eigenkapitalquote von mindestens 20 %.  

Da Unternehmensgründer und Kleinunternehmer meist nur einen geringen Lagerbestand vorweisen können, wird die Lagerfinanzierung von einigen Finanzierungsunternehmen nicht genehmigt. Darüber hinaus ist das Angebot an Finanzanbietern insbesondere für die Lagerfinanzierung sehr begrenzt. Da diese Unternehmen meist einen Bankstatus oder zumindest eine Teillizenz besitzen müssen, ist die Anzahl der Anbieter sehr überschaubar. Außerdem entstehen für die Bereitstellung des Kapitals neben den vereinbarten Zinssätzen zusätzliche Kosten, wie beispielsweise Verwaltungs- und Prüfgebühren. Darüber hinaus ist der Verwaltungsaufwand bei der Lagerfinanzierung ebenso zeitaufwendig wie die Beantragung eines Unternehmenskredits bei der Bank.

Somit ist die Lagerfinanzierung in der Tat nicht für jedes Unternehmen die richtige Wahl, und insbesondere für Kleinunternehmen und Start-ups scheint es aussichtslos, einen Kreditrahmen eingeräumt zu bekommen.

Selbst wenn die Prognosen hinsichtlich der Lagerfinanzierung für einige Unternehmen mehr als düster sind, gibt es noch einige attraktive Alternativen.

Lagerfinanzierung durch Bitbond

Gemäß einer Studie des Bundesverbands Factoring für den Mittelstand wünschen sich rund 57 % der kleinen und mittelständischen Unternehmen eine größere Bankenunabhängigkeit. Leider sind einige Finanzentscheider der Unternehmen nicht ausreichend mit alternativen Finanzierungsmöglichkeiten vertraut. Doch insbesondere die Digitalisierung hat den Weg weitestgehend für alternative Finanzierungsmöglichkeiten bereitet, und den Zugang zu bankenlosen Finanzierungsmitteln erweitert. Auf Basis dessen arbeitet Bitbond bei der P2P Kreditvermittlung mit der Kryptowährung Bitcoin.

Bitbond spezialisiert sich hauptsächlich auf die weltweite Vermittlung von Privatkrediten für kleine und mittelständische Firmen und Selbstständige. Als BaFin regulierter Kreditvermittler ist unser Finanzunternehmen im Besitz einer eigenen KWG-Erlaubnis. Durch den Einsatz der Bitcoin als Zahlungsmittel möchten wir grenzenlos Darlehen für Kleinunternehmer zur Verfügung stellen. Dabei verstehen wir uns als Online-Marktplatz, der auf einfache und unbürokratische Weise Darlehen weltweit vermittelt – und das bankenlos! Dies ist möglich, da alle Transaktionen über die Bitcoin-Blockchain abgewickelt werden.  

Mithilfe eines firmeneigenen Ratings werden Kreditnehmer nach der Bonitätsprüfung mit institutionellen und privaten Investoren auf unserer Plattform zusammengebracht. Das Rating basiert auf Informationen, die Bitbond vom Nutzer erhält. Die Informationen werden verarbeitet und geben auf Grundlage dessen eine Indikation über die Bonität ab, welche mit Buchstaben angegeben wird. Bei der Berechnung des Bonitäts-Scores werden folgende Faktoren berücksichtigt:

  • Der übermittelte Score von einer Auskunftei (Schufa)
  • Art des Beschäftigungsverhältnisses
  • Verknüpfung des persönlichen PayPal-Accounts
  • Verknüpfung mit Verkäuferkonten (Amazon, eBay)
  • eBay Feedback (Kundenbewertungen)
  • Herkunftsland
  • Zahlungshistorie bei Bitcoin-Darlehen, sofern diese vorliegt.

Im Gegensatz zu herkömmlichen P2P Anbietern setzt Bitbond auf eine völlig bankenunabhängige Struktur. Durch den Einsatz der Kryptowährung werden unnötige Kosten, wie Transaktions-, Umrechnungs- und Kontoführungsgebühren, vermieden.

Flexible Darlehenssummen

Ganz gleich, ob Du einen Kredit für die Unternehmensgründung oder ein mittelständisches Unternehmen benötigst, unsere vermittelten Kreditrahmen und Laufzeiten sind so flexible wie Deine Darlehenswünsche. Wir bieten Kredite mit folgenden Laufzeiten und Rückzahlungsvarianten:

  • 6 Wochen: Einfache Rückzahlung (keine vorzeitige Tilgung)
  • 6 Monate: Monatliche Rückzahlung (Ratendarlehen, vorzeitige Tilgung möglich)
  • 12 Monate: Monatliche Rückzahlung (Ratendarlehen, vorzeitige Tilgung möglich)
  • 36 Monate: Monatliche Rückzahlung (Ratendarlehen, vorzeitige Tilgung möglich)

Gebühren im Überblick

Neben den Zinssätzen, die gemäß der Bonität der Darlehnsnehmer und der Laufzeit des Darlehens festgelegt werden, fällt auch eine Vermittlungsgebühr an. Die Vermittlungsgebühr wird nach erfolgreicher Auszahlung des Darlehens wie folgt in Rechnung gestellt:

  • 6 Wochen: 1,0 % des finanzierten Betrags.
  • 6 Monate: 1,5 % des finanzierten Betrags.
  • 12 Monate: 2,0 % des finanzierten Betrags.
  • 36 Monate: 2,5 % des finanzierten Betrags.

Darlehen mit einer Laufzeit von 6 Wochen können nicht vor Laufzeitende zurückgezahlt werden, wohingegen Darlehen mit einer Laufzeit von mindestens 6 Monaten früher zurückgezahlt werden können. Jedoch erst nach Tilgung der ersten Fälligkeitsrate.

Factoring mit Bitbond

Eine weitere Möglichkeit, die den Unternehmen und Selbstständigen über Bitbond zur Verfügung steht, ist das Factoring. In diesem Zusammenhang können Rechnungen in beliebiger Höhe eingereicht und vorfinanziert werden. Unwichtig ist dabei, ob die Rechnungen von Privatpersonen oder Unternehmen stammen. Um allerdings ein Factoring-Angebot unterbreitet zu bekommen, müssen gewisse Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Die Rechnung darf noch nicht überfällig sein.
  • Das Zahlungsziel muss im Bereich von 10-90 Tagen liegen.
  • Die Leistungen müssen ordnungsgemäß und vollständig erbracht worden sein.
  • Die Rechnung muss gesetzlichen Anforderungen entsprechen.

Verkäuferkonten verknüpfen und optimalen Bonitäts-Score erzielen

Um den bestmöglichen Bonitäts-Score zu erzielen, sollten Kreditnehmer alle benötigten Angaben machen. Ferner ist das Verknüpfen des Verkäuferkontos und weiterer privater Accounts sinnvoll, um einen besseren Score zur erzielen. Zu den alternativen Dateninformationen zählen beispielsweise Transaktionen über eBay, PayPal, Bankkonten oder Amazon, wobei ein Machine-Learning-Algorithmus die Daten auswertet.

Fazit | Lagerfinanzierung

Durch die Lagerfinanzierung kann das bereits im Lagerbestand gebundene Kapital teilweise freigesetzt werden. Demzufolge ermöglicht die Kapitalisierung des Lagerbestands Unternehmen, ihre finanzielle Flexibilität und Liquidität zu steigern, ohne dabei ihre Lagerbestände reduzieren zu müssen. Die neu gewonnene Liquidität verschafft den Unternehmen dadurch eine Vielzahl an attraktiven Vorteilen:

  • Vorteile gegenüber Konkurrenten
  • Variable Liquiditätsnutzung
  • Kostenreduzierung
  • Freiräume für neue Investitionen und Aufträge
  • Ausnutzung von Sonderkonditionen, Skonti und Boni
  • Keine zusätzlichen Sicherheiten/Bürgschaften

Allerdings sind die Voraussetzungen der wenigen Factoring-Gesellschaften für eine Lagerfinanzierung äußerst strikt. Meist zielen die Angebote auf mittelständische und große Unternehmen mit guter Bonität, Mindestumsatz, jahrelanger Unternehmenserfahrung und einem Lagerwarenwert von mindestens 500.000€, oftmals jedoch auch Wertstellungen bis in die Millionenbeträge. Diese Anforderungen können Start-ups und Kleinunternehmen meist nicht erfüllen, sodass eine Lagerfinanzierung über herkömmliche Finanzdienstleister aussichtslos erscheint. Doch kann auch diese Versorgungslücke mit einer lukrativen Alternative geschlossen werden: Mit einem Privatkredit von Bitbond. Da wir auch Unternehmensgründern eine Chance geben möchten, haben wir uns auf die Vermittlung von Privatkrediten unter Einsatz von Bitcoin spezialisiert! Beantrage noch heute Deinen Privatkredit zu günstigen Konditionen – bankenlos, unbürokratisch und flexibel!

Wir freuen uns auf Deine Anfrage!

Sofort-Finanzierung für Ihr Unternehmen

Bitbond ist der erste BaFin lizensierte und global aktive Darlehensvermittler Deutschlands. Als Unternehmer erhalten Sie eine Sofortfinanzierung, um Engpässe zu überwinden und schnelle Investitionen zu tätigen.
Was uns auszeichnet:
  • einfache Bewerbung
  • Kreditgenehmigung in weniger als 24 Stunden
  • Top up and stretch loans available
JETZT ANFRAGEN
Erhalten Sie die neuesten Bitbond Artikel direkt in Ihre Inbox!
Mehr Artikel
Sofort-Finanzierung
für Ihr Unternehmen
JETZT ANFRAGEN