13 Minuten

Amazon-Optimierung | Ein besseres Ranking für mehr Sales!

Chris Grundy
16.08.2017

Die Anzahl der Händler und angebotenen Produkte ist riesig, aus diesem Grunde sind einige Händler zurecht frustriert, dass Ihre Artikel nicht gekauft werden. Dies liegt oftmals daran, dass die Produkte nicht in der Suche erscheinen. Durch eine schlechte bzw. fehlende Amazon-Optimierung finden die Besucher, die bei Google oder auf Amazon nach Produkten suchen, die angebotenen Produkte nicht.

Wie bei den meisten Suchmaschinen betrachten die Interessenten – demgemäß die potentiellen Käufern – lediglich die Suchergebnisse auf den ersten beiden Seiten. Nur wenige klicken dabei auf die dritte Seite oder weiter. Werden sie hierbei fündig, schenken sie den weiteren Suchergebnissen keinerlei Beachtung mehr.

Geht man davon aus, dass bei Amazon pro Seite 16 Suchergebnisse angezeigt werden, dann werden bei insgesamt 78.000 Ergebnissen auf den ersten beiden Seiten lediglich 0,04 % der Produkte angezeigt. Bei 500 Suchergebnissen wären es 6,4%, und bei 250 immerhin 12,8%. Allerdings ist dies vom angebotenen Produkt und der Konkurrenz abhängig.  Gerade deshalb ist eine exzellente Amazon-Optimierung umso wichtiger, um auf die vordersten Plätze der Suchergebnisse bzw. des Rankings zu gelangen. Denn nur so kannst Du verhindern, dass Deine Produkte von der Konkurrenz untergraben werden.

Warum eine Amazon-Optimierung dringend notwendig ist

Warum eine Amazon-Optimierung essentiell für den Erfolg eines Unternehmens ist, liegt auf der Hand. Durch relevante Keywords steigen die Produkte innerhalb des Amazon-Verkaufsrangs und beeinflussen somit unmittelbar die Sales und erhöhen den Umsatz.

Durch die Amazon-Optimierung erlangen die Produkte der Händler eine bessere Positionierung, was wiederum zu einer besseren Sichtbarkeit und mehr Klicks führt. Die Vorzüge einer besseren Positionierung mit erhöhter Sichtbarkeit und Klicks führt letztendlich zu mehr Verkäufen und demzufolge zu einem höheren Umsatz.

Optimierung bei Google und Amazon

Amazon ist schon lange nicht mehr nur ein Marktplatz, sondern hat sich innerhalb der letzten Jahre zu DER Produktsuchmaschine gemausert. Laut eigenen Aussagen der Nutzer verwendet die Mehrheit von ihnen die interne Amazon-Suche, um die passenden und gewünschten Produkte zu finden. Jedoch gelangen andere Nutzer auch über Google, externe Links, Bestenlisten (unter anderem auch Affiliate Links) und angewandte Filter zu den verschiedenen Produkten.

Demzufolge spielt bei der Amazon-Optimierung sowohl eine interne als auch eine externe Optimierung eine entscheidende Rolle für den Erfolg des Handelsunternehmens: Die Suchmaschinenoptimierung von Google ist ebenso wichtig wie die Amazon-Optimierung der angebotenen Produkte im Amazon-Shop. Möchte man Kunden auch über Google erreichen, sollte man diesen Aspekt der Amazon-Optimierung im Auge behalten.

Amazon-Optimierung gleich SEO bei Google?

Ebenso wie bei Google verbirgt sich hinter der Amazon-Suche auch ein Algorithmus, welcher wiederum beeinflusst und optimiert werden kann. Jedoch ist im Laufe der letzten 15 Jahre die Suchmaschinenoptimierung (SEO) bei Google um einiges komplexer geworden, doch auch eine Amazon-Optimierung ist nicht ganz unkompliziert, da die genaue Funktionsweise des Amazon-Algorithmus größtenteils noch unbekannt ist. Doch Google SEO ist nicht gleich Amazon SEO, denn Amazon basiert auf dem Suchalgorithmus „A9“ und genau genommen spricht man bei einer Amazon-Optimierung nicht von einer Suchmaschinenoptimierung, sondern von einer Marktplatz-Optimierung (MPO).

Jedoch besitzen Google und Amazon auch Gemeinsamkeiten, einer dieser gemeinsamen Faktoren beider Algorithmen ist die Relevanz; beide Suchmaschinen listen die relevantesten Suchergebnisse an oberster Position. Doch nach welchen Kriterien rankt der Amazon Algorithmus überhaupt die Produkte in den Resultaten? Selbst wenn es nahezu unmöglich scheint, die beiden Algorithmen in ihrer Komplexität zu verstehen, möchten wir an dieser Stelle noch nicht aufgeben und Dir praktisches und hilfreiches Know-how zur Amazon-Optimierung bereitstellen.

Amazon-Optimierung: Relevanz vs. Performance

Anders als bei Google ist das Hauptziel von Amazon, möglichst viele Produkte zu verkaufen, damit das Unternehmen an jedem verkauften Produkt mitverdienen kann.  Daher spielt neben dem Faktor Relevanz auch die Performance eine entscheidende Rolle für eine professionelle Amazon-Optimierung.

Relevanz: Wie gut sind die relevanten Keywords und Suchphrasen auf meiner Produktseite platziert?

Performance: Wie erfolgreich verkauft sich mein Produkt auf dem Amazon-Marketplace und wie ist meine Verkäufer-Performance?

Die beiden Aspekte „Relevanz“ und „Performance“ haben wiederum unterschiedliche Ranking-Faktoren, die für eine gute Amazon-Optimierung entscheidend sind:

Relevanz: Amazon On-Page-Optimierungen

Die Keywords

Für eine professionelle Amazon-Optimierung ist vor allem auch die Wahl der richtigen Keywords für die Produktbeschreibung, den Produkttitel und die Bullet Points ein entscheidender Faktor für eine gute Sichtbarkeit und Positionierung im Amazon-Ranking. Dabei kann auch die Schreibweise der Keywords das Ranking beeinflussen. Um relevante Keywords für die Amazon-Optimierung zu finden, sind Keyword Recherche Tools, wie beispielsweise Google Keyword Planer und die Amazon-Autosuggest-Funktion eine wertvolle und effektive Hilfe. Prinzipiell kann man die Keywords in zwei Kategorie einteilen:

Produkttitel: Der Produkttitle ist mitunter einer der wichtigsten Ranking-Faktoren bei einer optimalen Amazon-Optimierung. Eine gute Kombination aus Branding, richtigen Keywords, hervorragenden Produkteigenschaften und positiven Verkaufsargumenten kann zu einem direkten Produktverkauf führen.

Formuliere mit maximal 200 Zeichen einen kurzen, prägnanten und verkaufsfördernden Produkttitel. Bedenke dabei auch, dass die ersten 70 Zeichen als kurze Zusammenfassung in der Suchergebnisliste (Search Engine Result Page (SERP)) angezeigt werden. Verkaufst Du Produkte einer bekannten Marke, solltest Du aus Vertrauensgründen diese Marke im Produkttitel erwähnen (Branding).  

Versetze dich stets in die Lage Deines Kunden und stelle ihm alle benötigten Informationen bereit, sodass er sich aus einer großen Auswahl an Produkten für Deines entscheidet. Was macht Dein Produkt besonders? Liefere dem Kunden die passenden Verkaufsargumente!

Produktbeschreibung: Nachdem der Kunde den Produkttitel angeklickt hat, möchte er selbstverständlich genau wissen, was er kaufen würde und wie das Produkt aussieht. Demzufolge ist eine gute Produkt-beschreibung inklusive guter Produktfotos das A und O, um die Kaufentscheidung positiv zu beeinflussen. In einem Text mit maximal 2000 Zeichen können Sie mittels einer persönlichen Ansprache und emotional verpackter Verkaufsargumente nach AIDA-Prinzip den Verkauf fördern.

Bullet Points: Die Bullet-Points dienen der Übersichtlichkeit und präsentieren prägnant und strukturiert die wichtigsten Produktmerkmale. Die Wahl der richtigen Keywords ist essentiell für eine gelungene Amazon-Optimierung.

Performance: Preis, Lieferbarkeit und Versandkosten

Neben den unterschiedlichen Relevanz-Faktoren und der Verwendung richtiger Keywords, setzt Amazon vor allem auf ein Höchstmaß an Kundenzufriedenheit. Diese steht in unmittelbarer Verbindung zur Performance des Händlers. Durch die Beachtung einiger Aspekte kann der Verkäufer eine saubere Performance abliefern. Damit es zu einem erfolgreichen Verkauf des Produkts kommt, muss der Käufer mit dem Preis, der Lieferbarkeit, eventuell anfallenden Versandkosten sowie den Produktbewertungenzufrieden sein.  

Preis: Der verkaufswirksamste Preis muss nicht immer der günstigste sein, denn er könnte beim Kunden den Eindruck hinterlassen, dass es sich um billige Qualität handelt. Auch zu teure Produkte werden von Käufern meist nicht beachtet. Vergleichsportale und eine Konkurrenzrecherche können für die Preisermittlung hilfreich sein.  

Lieferbarkeit: Die Lieferbarkeit des Produkts ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt der Amazon-Optimierung. Kein Käufer wartet gerne lange auf seine Bestellung.  Nicht selten sind sie daher auch geneigt mehr für ein Produkt zu investieren, da es im Gegensatz zu einem günstigeren Produkt sofort verfügbar ist.

Versandkosten: Selbst wenn Produkte inklusive Versandkosten manchmal günstiger angeboten werden als versandkostenfreie Ware, tendieren Käufer dazu Amazon Prime Produkte bzw. einen kostenlosen Versand zu bevorzugen. Beachte dies unbedingt bei Deiner Amazon-Optimierung.

Bewertungen: Für Amazon sind positive Rezensionen essentielle Erfolgsfaktoren. Häufig starten Endkunden Ihre Produkt-recherche auf Amazon und nutzen die Kundenbewertungen als Messwert. Sie dienen als vertrauenswürdiger Indikator und beeinflussen daher direkt ihre Kaufentscheidung. Deswegen belohnt Amazon eine große Anzahl positiver Produkt- und Händlerbewertungen mit einem guten Ranking!  

User Signals: Click-Through-Rates – Verweildauer – Conversion-Rate

Nachdem wir mit unserer Amazon-Optimierung für mehr Traffic gesorgt haben, müssen wir gleichzeitig die Sales im Auge behalten. Denn für Amazon ist letzten Endes nur die Conversion der maßgebliche Messwert für den Erfolg. Die Conversion-Rate zeigt an, ob Besucher die Produkte tatsächlich kaufen; d.h. ob der Interessent zum Käufer wird. Grundsätzlich ist die Verweildauer und die Click-Through-Rate (CTR) ein guter Messwert für Amazon, um die Qualität der Produkte und deren Informationen einzuschätzen.

Letztendlich möchte der E-Commerce Gigant jedoch dasselbe wie Du: Möglichst viele Produkte verkaufen. Daher stellt die Conversion das Ende einer erfolgreichen Customer Journey dar, welche dem Konzern letztendlich lukrative Provisionen einbringt. Demzufolge erzielst Du mit einer hohen Conversion-Rate auch ein besseres Amazon-Ranking.

Amazon-Optimierung durch Amazon Prime

Jeder weiß, dass Produkte mit einem Amazon-Prime-Logo meist bevorzugt gekauft werden. Das Logo erweckt Vertrauen, verspricht einen schnellen und zuverlässigen Versand sowie eine professionelle Verkaufsabwicklung und beeinflusst somit unterbewusst oder bewusst die Kaufentscheidung des Kunden. Amazon Prime ist ein wahrer Booster, um mehr Sales zu erzielen. Eine verbesserte Conversion-Rate hat demzufolge auch Auswirkungen auf ein besseres Amazon-Ranking. Nutze dieses Hintergrundwissen für Deine erfolgreiche Amazon-Optimierung!  

Optimierung der Amazon BuyBox

Laut einer Studie schließen 82% der Käufer ihre Käufe direkt über die BuyBox ab. Deswegen solltest Du auch der Amazon BuyBox die nötige Aufmerksamkeit bei der Amazon-Optimierung schenken, denn letztendlich kannst Du mit Ihr die Verkaufszahlen maximieren. Neben dem Preis beeinflussen verschiedene Faktoren, wie beispielsweise die Händlerbewertungen und Nutzung von Amazon-FBA, die Platzierung in der BuyBox. Neben Kriterien wie Mängel, Retouren, Garantieanträge und Bewertungen, ist der Preis wichtig. Dieser wird allerdings anhand eines „Dynamic Pricings“ von Amazon immer neu kalkuliert.  

Fazit | Amazon-Optimierung

Selbst wenn der Such-Algorithmus A9 wie der heilige Gral des mächtigsten und größten E-Commerce Unternehmens erscheint, dessen eindeutige Funktionsweise möglicherweise nur die Entwickler kennen, haben Händler die Möglichkeit diesen Algorithmus gewisser Maße zu beeinflussen, um Ihre Sales zu steigern. Wir hoffen, dass Du unsere Tipps und Tricks erfolgreich umsetzen kannst, um Deine Produkte besser zu ranken und somit Deine Umsätze zu steigern.

Brauchst Du noch das nötige Startkapital, um mit Deinen Produkten in die obersten Positionen des Rankings zu schießen? Dann haben wir eventuell genau das richtige für Dich! Attraktive Unternehmerkredite von Privatinvestoren – unbürokratisch, bankenlos und schnell!

Sofort-Finanzierung für Ihr Unternehmen

Bitbond ist der erste BaFin lizensierte und global aktive Darlehensvermittler Deutschlands. Als Unternehmer erhalten Sie eine Sofortfinanzierung, um Engpässe zu überwinden und schnelle Investitionen zu tätigen.
Was uns auszeichnet:
  • einfache Bewerbung
  • Kreditgenehmigung in weniger als 24 Stunden
  • Top up and stretch loans available
JETZT ANFRAGEN
Erhalten Sie die neuesten Bitbond Artikel direkt in Ihre Inbox!
Mehr Artikel
Sofort-Finanzierung
für Ihr Unternehmen
JETZT ANFRAGEN